Das Stadtmuseum Schleswig

Das Stadtmuseum ist eines der traditionsreichsten Museen in Schleswig-Holstein. Die Anfänge reichen zurück bis in das Jahr 1879. Damals gründeten Schleswiger Bürger den »Verein für Sammlung und Konservierung vaterländischer Altertümer in der Stadt Schleswig«.

Heute finden Sie im Stadtmuseum Angebote für die ganze Familie: Stadtgeschichtliche Sammlungen, die Ausstellung Sliesthorp-Haithabu-Schleswig, historisches Spielzeug, das Teddy Bär Haus, eine historische Druckerei und das S-Foto Forum.

Zweck des Vereins ist die Unterstützung des Stadtmuseums auf allen Ebenen. Schwerpunkte sind die Förderung von Ausstellungsvorhaben, Führungen, Vorträgen, Publikationen und Neuerwerbungen des Museums. Der Verein betreibt zudem das Café und den Shop im Teddy Bär Haus, deren Erlöse projektbezogen dem Museum zugute kommen.


Aktuell im Stadtmuseum
Hallig Gröde: Weite Zeit – Annabelle Fürstenau

Annabelle Fürstenau ©, Hallig Gröde

Annabelle Fürstenau ©, Hallig Gröde

30.03.2018 bis 03.06.2018 · S-Foto Forum (Ausstellungshalle)
Eröffnung der Ausstellung am 29.03.2018 um 19:00 Uhr

Als würde auf der Hallig eine andere Zeitrechnung herrschen, vermitteln die menschenleeren Fotografien von Annabelle Fürstenau eine intensive Ruhe. Der begrenzte Ort öffnet sich und offenbart eine große, stille Weite. Dabei verändert sich die Hallig: Wasser und Wind setzen ihr im Wechsel der Gezeiten zu, der Mensch steuert schützend gegen. So ist dieser besondere Lebensraum seit Jahrhunderten beständig im Wandel.

In der Ausstellung stehen die stillen Landschaftsfotografien Fürstenaus Bildern und Texten aus dem letzten Jahrhundert gegenüber. Es wird von furchtbaren Fluten berichtet, von einem harten Leben in der Abgeschiedenheit ohne elektrischen Strom und fließendes Wasser und von einer Zeit, in der eine Reise zum Festland noch ein Abenteuer war.

Die in Braunschweig aufgewachsene Künstlerin Annabelle Fürstenau, Absolventin der Muthesius Kunsthochschule in Kiel, lebte und arbeitete von Frühjahr 2013 an fünf Jahre auf der Hallig. Die gezeigten Fotografien wurden in diesem Zeitraum mit einer analogen Mittelformat-Kamera auf Farbnegativ-Material aufgenommen. Parallel beschäftigte sich Annabelle Fürstenau mit der Geschichte von Gröde und suchte in alten Texten und Bildern nach Informationen über das Leben auf der Hallig in vergangenen Zeiten.

Programm zu der Ausstellung

Halligfahrt Gröde mit der „MS Rungholt“
am Sonntag, den 6. Mai 2018 ab 14:00 Uhr
Führung auf Gröde durch Annabelle Fürstenau
Kosten: Ab Schlüttsiel bei eigener Anreise: 25,00 €

Lesung aus der Hallig-Chronik
am Samstag, den 21. April um 17:00 Uhr
durch den Kieler Kulturmacher Nils Aulike
Kosten: Eintritt zzgl.3,00 €

Sonderführung durch Annabelle Fürstenau
am Sonntag, den 27. Mai um 15:00 Uhr
Kosten: Eintritt zzgl. 3,00 €

Sonderedition

Hallig Gröde, März 2014
32x40cm, Auflage 25 +1
gerahmt: 250,00 €
nur Print: 160,00 €

Veranstaltungshinweis

Image