Wildlife-Fotografien des Jahres (2009) PDF Print E-mail

“Wildlife-Fotografien des Jahres” gehört zu den bekanntesten und prestigeträchtigsten Fotowettbewerben der Welt, veranstaltet vom National History Museum London und dem BBC Wildlife Magazine. Die gleichnamige Ausstellung präsentiert alle preisgekrönten und lobend erwähnten Fotos aus diesem berühmten Fotowettbewerb. Die Bilder zeigen die Schönheit und Einzigartigkeit der Schöpfung, bringen aber auch ihre Bedrohung in unser Bewusstsein.

Im Jahr 2009 waren über 40 000 Einsendungen aus 94 Ländern zu bewerten, so viele wie nie zuvor. Alle Siegerbilder sind in dieser Ausstellung zu sehen, die durch die ganze Welt tourt – Millionen von Menschen werden sie sehen.

Für große Aufregung sorgte Anfang dieses Jahres der Skandal um das spektakuläre Siegerfoto eines im Sprung fotografierten iberischen Wolfes, das von der Jury nachträglich disqualifiziert wurde. Der Vorwurf gegenüber dem Fotografen José Luis Rodriguez lautete, dass er die Aufnahme mit einem gezähmten Wolf inszeniert, aber dies nicht den Regeln entsprechend kenntlich gemacht habe. Das Foto wurde aus der Ausstellung entfernt.

Die Ausstellung startet am 1. Juli 2010 im S-Foto Forum des Stadtmuseums und ist dort bis zum 5. September 2010 zu sehen.

Der Verein zur Förderung des Stadtmuseums hat die Ausstellung ermöglicht.

Öffnungszeiten:
Juli und August täglich geöffnet von 10:00 bis 17:00 Uhr,
September bis Juni Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 17:00 Uhr.